Home
Mein Hobbyraum
CGN-39 Texas
CV-59 Forrestal
CG-49 Vincennes
Gato-Class
Diorama
Spezielles
Bauplanarchiv
Links
Gästebuch

 

Die „Gripen“ ist der Standard Jäger/Bomber der modernen schwedischen Luftwaffe, wo er seit einigen Jahren im Einsatz ist. Er zeichnet sich durch seine Kompaktheit und extreme Manövrierfähigkeit aus, sowie durch hochentwickelte Elektronik, die Allwetter und Nachteinsätze erlaubt. Das Flugzeug kann mit einer Vielzahl der modernsten Luft-Luft und Luft-Boden Raketen ausgerüstet werden.

Zum Modell

Das Modell stammt aus dem Hause von Italeri in meinem bevorzugten Maßstab 1:48.
Die vier Gießäste mit ca. 80 Bauteilen wird ein schöner Bastelspaß.

Das Canopy ist schön transparent und klar. Der Decalbogen sauber Gedruckt.

Der Fahrwerkschacht ist aufwändig und detailliert verarbeitet.

Im Pilotenbereich verwendete ich den Ätzteilsatz von Eduard FE300

Vom eigentlichen Bau habe ich wenige Fotos geschossen. Jedoch stellte ich beim Zusammenfügen des Rumpfes fest, dass sich im oberen Bereich der Frontbereich ein Spalt von ca. 1mm ergeben hat. Das hat mich einige Nerven gekostet. Nach einer weiteren Sichtkontrolle musste ich im Innern einen Millimeter Plastik wegschleifen. So konnte  ich den Rupf spaltfrei zusammenkleben.
Im Endeffekt hat jedoch alles zu meiner persönlichen Zufriedenheit geklappt.

Das Modell und die Markierungen sollten die Swedish Air Force-Development A/C darstellen - da haben mir die Markierungen am besten gefallen ;-)

Auf diesem Bild kann man erkennen, wie viele Teile ich bereits lackiert habe.

So… die Lackierung an der JAS Gripen ist auch erfolgt. Für den oberen Bereich wurde die Farbe Model Air 71.049
und für die Unterseite die Farbe Model Air 71.050 verwendet.

Für die Decals folgt nun die übliche Prozedur mit dem Auftragen des matten Klarlacks und anschließend des Bodenglänzers. Nach dem erfolgreichem Anbringen der Decals wird eine weitere Schicht Bodenglänzer aufgetragen, sodass diese nicht silbern. Nach einer ausreichenden Trocknungszeit wird mit dem Washing das Modell gealtert. Abschließend wird nochmals Klarlack Matt als letzter Schutz aufgesprüht.

Modellgalerie