Home
Mein Hobbyraum
CGN-39 Texas
CV-59 Forrestal
CG-49 Vincennes
Gato-Class
Diorama
Spezielles
Bauplanarchiv
Links
Gästebuch

Cato-Class

Baukasten Revell
Vorbereitung u. Zusammenbau
Lackieren Rumpf
Turm
Arbeiten am Oberdeck
Hellcat
Wassergestaltung
Modellgalerie

 

Der Turm mit 35 Bauabschnitten ist eine Bastelaufgabe für sich. Gut gebaut und bemalt ist es ein Blickfang fürs ganze Modell. Und sieht oben drein noch gut aus. Unter anderem ist der Turm mit zwei gut bestückter Bewaffnung, einer 20 mm und 40 mm Kanonen ausgerüstet, für die Verteidigung.
Revell hat sogar im Modellbausatz Ätzteile beigefügt als Steigleitern, was ein Modell immer aufwertet. Ich finde, Revell sollte damit all seine Modelle bestücken. Wünschenswert, Farbig bedruckte Ätzteilen. Hiermit erübrigt sich das teure Nachkaufen im Fachhandel oder im Internet.

Der Turm ist soweit zusammengebaut. Die Ätzteile und die verschiedenen Anbauteile sind angeklebt. Man sollte gut überlegen, bevor der Turm zusammen gebaut wird, die Teile zu Lackieren, da man im Nachhinein nicht mehr hinkommt. Auf dem Bild folgende Bauphasen schon durchlaufen: Die inneren Seitenwenden mit Model Air US Grey 71047 Lackiert. Sämtliche Laufflächen mit Model Air Black Grey 71056 Lackiert. Nach guter Trocknungszeit habe ich den Turm zusammen geklebt. Damit beim anschließenden Turmlackieren die Laufflächen nicht unerwünscht mit Lackiert werden, habe ich sie mit Malerklebeband abgeklebt. Nun kann Gefahrlos mit der Airbrushfarbe besprüht werden. An zwei stellen musste der Spachtel herhalten, mit anschließendem Feinschliff.

Da ich gerade beim zusammen kleben war, habe ich mich endschlossen den Seerohrturm mit zu verarbeiten und fertig zu stellen, für die Airbrushlackierung.

Beide zusammen vor dem Lackieren

Nun habe ich beide mit Model Air 71047 US Grey Lackiert. Anschließend, nach einer Trocknungszeit, mit Model Air Rost 71080 mit der Airbrush besprüht.

Auf den Bildern ist zu sehen, dass der Baufortschritt weit vorangekommen ist. Nun ja, wenn man im Baufieber ist, vergisst man ein paar Bilder zu machen. Jedenfalls, es klappte sehr gut, das Relingseil einzu fädeln.

 Hier der fertige Turm, mit der Bewaffnung und Seerohrturm.