Home
Mein Hobbyraum
CGN-39 Texas
CV-59 Forrestal
CG-49 Vincennes
Gato-Class
Diorama
Spezielles
Bauplanarchiv
Links
Gästebuch

CV-59 Forrestal

Kiellegung
Tragödie am Golf von Tokin
C-130 Hercules Test
Forrestal am Pier 6E
Karges Leben unter Deck
Kurzlebenslauf
James Vincent Forrestal
CVW-6
Galerie Forrestal
Trägermodell Teil 1
Trägermodell Teil 2
Bau Intruder A-6E
Modell E-2C Hawkeye
Das Flugdeck
Bau eines Landespiegels
Modellgalerie

 

U.S.S CV-59 Forrestal

Bau E-2C Hawkeye 1:200

VAW-122 Steeljaws

Bevor ich mit dem Modell begann, musste ich erst einmal nach geeigneten Vorlagen suchen. Mir kam der Zufall entgegen. Ich wusste dass das Modell im Maßstab 1:72 kaum zu kaufen gibt. Bei ebay ersteigerte ich ein Modell und es wurde der richtiger Zeitpunkt abgewartet um es zu einem günstigen Preis zu erhalten. Da viel mir gerade die TV Werbung von ebay ein. Drei, zwei, eins, meins.

Hier das Vorlagemodell in 1:72

In der zwischen Zeit bis das Modell bei mir zu Hause angekommen ist, per Post, wurden die Originalbilder von der Staffel VAW-122 "Steeljaws" als Vorlage vorbereitet. Unter anderem habe ich schon lange im Internet nach den Staffelwappen gesucht und gefunden. Am PC wurden alle Schriften und die Abzeichen in der richtigen Größe erstellt. Bis dahin kam das Modell bei mir per Post an und los ging es mit dem Abmessen des Modells. Es wurden die Original-Maße aus einem "US-Navy-Buch" zu Hand genommen und umgerechnet, anschließend verglichen. Der Flugzeugrumpf wurde im Scanner eingescannt und am PC in die richtige Größe im Maßstab 1:200 verkleinert. Alle Teile von disem 1:72 Modell wurden mit dem gleichen verfahren gehandhabt. Als ich alles vorbereitete hatte, ging es an das erstellen des Modells aus Lindenholz und Sperrholz.

Links oben die Vorlagezeichnung. Oben und unten das eingescannte Modell

Ich nahm ein 17 mm Starkes Lindenholz, dieses Holz läst sich sehr gut verarbeiten und ist unter anderem leicht. Ich klebte das gescannte Seitenansichtbild der Hawkeye drauf. Anschließend wurde es auf der Dekupiersäge ausgesägt. Die Draufsicht wurde danach aufgeklebt und ausgesägt. Der Rumpf wurde mit dem Schleifpapier verarbeitet. Die Flügel wurden aus 2 mm Sperrholz erstellt und in der richtigen Größe verarbeitet. Die Heckflügel wurden aus 1 mm und 0,7 mm Sperrholz erstellt. Das Radiodom wurde aus 3 mm Pappelsperrholz gemacht und in Form geschliffen. Die Fahrwerksbeine sind aus 1 mm und 0,5 mm Messingdraht. Die Fahrwerksklappen habe ich aus dünnem Pappkarton gemacht.
Die Räder sind aus 4 mm und 1 mm Rundholzstücke hergestellt. Als ich alle Teile zusammen hatte, wurden sie zusammen geklebt.

Jetzt ging es daran die vier Hawkeye mit 30 % verdünntem Bootslack mehrmals zu Grundieren. Nach guter Trocknungszeit und mit anschließendem Feinschliff mit Schleifpapier, ging es an die Lackierung. Ich verwende die Revell Farben und malte die Hawkeye mit der vorhandenen Modellvorlage 1:72 genau an. Es wurden auch Original Bilder von der US-Navy im Internet gesucht und dienten dazu als nützliche Vorlage. Nach zwei Wochen waren die vier Hawkeye mit der Bemalung fertig.

Die Hawkeye fertig bemalt

Jetzt wurden die Abzeichen an der richtigen Stelle angebracht, nach den Vorbildern auf der U.S.S Forrestal. Und anschließend die geteilten Flügel angeklebt wie beim Original.

Die Abzeichen sind dran

In dieser Vorbereitungs- und Bauzeit sind ca. 5 Wochen ins Land gegangen. Auf dem Flugzeugträgermodell ist eine weitere Staffel fertig geworden. Willkommen an Bord auf der U.S.S FORRESTAL.